Meine liebsten Bilderbücher + Gewinnspiel

Ich erinnere mich noch, wie ich vor ungefähr einem Jahr mit meinem Mann abends ausgegangen war, und wir bei mildem Sommerwetter einen Burger aßen und Zeit hatten uns einfach so miteinander zu unterhalten. Wir sprachen irgendwann darüber, welche Werte in unserer Familie groß geschrieben werden sollten – Hammer Thema! Da waren Dinge wie Gastfreundschaft, Großzügigkeit,…

Weiterlesen

Advent: Was wenn es einfach nicht gemütlich ist?

Es ist soweit: Advent! Instagram ist voller schönes gebastelter Kalender und auch ich freue mich so sehr, über jedes Päckchen, dass meine Kinder morgens mit strahlenden Augen im Schlafanzug auspacken. Ich freue mich auf Plätzchen backen, Weihnachtslieder hören (und singen), auf Weihnachtsdeko (irgendwann nach dem Umzug), Tannenbaum und Geschenke einpacken. Doch im Moment habe ich…

Weiterlesen

Zeit schenken: Aquarellbilder für Minis

Jetzt wo der Herbst mit all seinen Erkältungen und langen Regentagen kommt, möchte ich mir und den Kindern einfach immer wieder einmal so kleine Auszeiten gönnen. Tee kochen, Kerze anzünden und dann ab ins kreative Chaos! Ich finde es aber gar nicht so einfach Bastelideen zu finden, die für so kleine Kinder umsetzbar sind und danach auch noch meinem ästhetischen Verständnis entsprechen. Aber diese kleinen Aquarellbilder werden allen meinen Ansprüchen gerecht!

Weiterlesen

Wie wir versuchen unsere Kinder zu dankbaren, verantwortungsbewussten und hilfsbereiten Menschen zu erziehen

Was wenn ich zulasse, dass diese Tatsache das Ziel meiner Mutterschaft verändert? Was wenn meine Aufgabe deshalb nicht bei meinen eigenen Kindern endet? Was wenn schon meine Erziehung ein Teil meiner Verantwortung für diese Welt widerspiegelt? Wie wäre es, wenn mein Ziel nicht ist, meine Kinder bequem, gesund und erfolgreich durchs Leben zu bringen, sondern ich sie zu verantwortungsvollen Weltbürgern erziehe? Was, wenn der Horizont unserer Familie von Anfang an die weite Welt wäre?

Weiterlesen

Schmutzig, frei und glücklich: Warum meine Kinder in den Wald sollen

Wir nehmen nämlich sonst den Aufzug in die Tiefgarage. Wir gehen auf den hübschen Hamburger Bürgersteigen und wenn wir in die „Natur“ wollen, nehmen wir den liebevoll angelegten Alster- oder Elbewanderweg. Wir kennen asphaltierte, befestigte, klar ausgewiesene, vorgegebene Wege. Aber meine Kinder sollen nicht nur auf vorgegebenen, geraden Wegen gehen. Sie sollen sich Wege bahnen, eigene Wege entdecken, selbstbestimmt in eine neue Richtung gehen und in der Lage sein auch über Stock und Stein zu klettern. Hindernisse gehören dazu, sie machen trittsicher.

Weiterlesen